Arbeitsrecht. Weltweit.

Whistleblowing – gut gemeint, aber schlecht gemacht?

Befristung
Barbara Reinhard

Barbara Reinhard

3 Antworten

  1. Manfred Lotze sagt:

    Hallo Frau Reinhard, ich kann Ihre Ausführungen voll und ganz bestätigen. Auch wir haben -bis auf wenige Ausnahmen- sehr gute Erfahrungen mit (anonymen) Hinweisen gemacht und konnten dadurch Lecks in Unternehmen finden. Leider wurden nur wenige anschließend abgedichtet… Aber die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen.

    Beste Grüße
    Manfred Lotze, Detektive KOCKS – Ihre diskreten Beweisermittler, Düsseldorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.