Arbeitsrecht. Weltweit.

Tagged: Meldepflichten

16.08.2017
Mittwoch

Datenpannen: Wie Arbeitgeber sich jetzt auf die verschärften Meldepflichten vorbereiten sollten

Datenpanne
Bei der Deutschen Post sind kürzlich aufgrund von “menschlichem Versagen” die Daten aus 200.000 Umzugsmitteilungen vorübergehend ungeschützt in das Internet geraten. Ein solches ungewolltes Bekanntwerden von persönlichen Daten gegenüber Unbefugten bezeichnet man als Datenpanne. Weniger spektakuläre aber umso häufigere Fälle von Datenpannen bestehen darin, dass eine E-Mail versehentlich an den falschen Empfänger gesendet wird oder Laptops bzw. USB-Sticks verloren gehen.
Die Zahl der Datenpannen (data breach) steigt seit Jahren. Mit zunehmendem Bekanntwerden der daraus resultierenden gesetzlichen Meldepflicht steigt in Deutschland auch die Zahl der gemeldeten Datenpannen. Während das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) bis in das Jahr 2012 nur etwa eine Meldung pro Monat erhalten hat, sind im letzten Berichtsjahr, 2016, 85 Datenpannen gemeldet worden. Ganzen Artikel lesen